Unsere WE Conference 2022: So einzigartig wie wir

Stellen wir uns einen großen Konferenzraum voller Menschen vor. Vorne zeigt Johannes, Human Relations Manager, eine PowerPoint-Folie, um die Veranstaltung, an der alle die letzten beiden Tage teilgenommen haben, Revue passieren zu lassen. Der Satz „Zwei Tage WE Conference in einem Wort“ wird auf die Leinwand projiziert. Die Teilnehmenden zücken ihre Smartphones, um eine digitale Umfrage auszufüllen, und nach und nach bildet sich auf der Leinwand eine Wolke aus den Worten, die sie über ihre Handys eingegeben haben. Es sind Worte wie „awesome“, „mega“, „superschön“ und „gemeinsam“, die da erscheinen. Und genau so war die WE Conference. Zusammenfassend: „inspirierend“.

Das macht den Grund sichtbar, warum es unsere WE Conference gibt – eine interne zweitägige Konferenz, die bisher immer in Hamburg stattfindet und von uns für uns gestaltet wird. Es geht dabei darum, eine noch stärkere Vernetzung der verschiedenen Standorte und Gewerke zu schaffen, von- und miteinander zu lernen und die Menschen zusammenzubringen. Vor allem nach einer Zeit, in der wir uns zum allergrößten Teil nur über Videocalls sehen und miteinander sprechen konnten, tat uns das allen sehr gut. So meint etwa Jonas, Projektmanager/Product Owner: „Was mich besonders gefreut hat: endlich Kolleginnen und Kollegen wiedersehen, bzw. kennenlernen, tolle neue Kontakte knüpfen und ganz wichtig: viel Inspiration mit nach Hause nehmen.“ Unsere Director Human Relations Jana fügt hinzu: „Wir hatten schon vergessen, wie es sich anfühlt, mit vielen Menschen über zwei Tage in intensiven Austausch zu gehen, voneinander zu lernen und gemeinsam zu feiern. Nicht nur durch die Pandemie, sondern auch weil wir an vier verschiedenen Standorten tätig sind, hatten sich viele vorher noch nie persönlich getroffen.“

Ein persönliches Treffen nach so langer Zeit.

Aber beginnen wir von vorn: Am 23. Juni strömten circa 160 Kolleg:innen der Interone und Proximity Technology, die schon am Tag davor aus München, Düsseldorf und Berlin nach Hamburg angereist waren, an den Ort der diesjährigen WE Conference. Nachdem die Konferenz im Jahr 2021 coronabedingt nicht stattfinden konnte, wurde sie dieses Jahr für mehr Platz in eine externe Location im Hamburger Oberhafen verlagert. Hier standen drei große Konferenzräume und zwei Terrassen zur Verfügung. Zusätzlich gab es dieses Mal eine digitale Begleitung der Konferenz in Form einer App, die eigens dafür entwickelt wurde. Damit konnten die Teilnehmenden das Programm einsehen, einen individuellen Zeitplan erstellen und FAQs zur Organisation und zum Ablauf nachlesen. Nebenbei ließ sich dabei auch noch eine Menge Papier sparen.

Schon bei der Anmeldung und beim Abholen der Namensschilder auf einer der beiden Terrassen waren viele „Ahs“ und „Ohs“ wegen des großartigen Wetters und der daraus folgenden schönen Aussicht zu hören. Man munkelte, das Hamburger Orga-Team hätte im Vorfeld fleißig Franzbrötchen in die Elbe geworfen, um für wohlgestimmte Wettergötter zu sorgen.Und dieses schöne Wetter, das an beiden Tagen hielt, passte perfekt zur guten Stimmung auf der gesamten WE Conference: Es wurde gequatscht, genetworkt, gelacht und auf dem großen Sommerfest am zweiten Abend gegessen, getrunken und getanzt. Und natürlich wurden in zahlreichen Vorträgen und Workshops Wissen ausgetauscht und Inspiration weitergegeben. Dass das genauso laufen würde, wussten auch die ultrabequemen Merch-Socken mit der Aufschrift „WE inspire“. 

WE inspire: Das Programm.

Eine Keynote mit dem Titel „The Beauty of Numbers“, die mit Informationen über frühe Zählsysteme und weiteren Fakten über Zahlen begann und sich dann plötzlich in einen Vortrag über Gin und Whiskey verwandelte? Auf der WE Conference ist das und so viel anderes möglich! So entsteht jedes Mal eine einzigartige Mischung aus Themen, vorgetragen von Expert:innen aus unseren eigenen Reihen. Das wird auch anhand weiterer Beispiele der insgesamt circa 35 Workshops und Vorträge, konzipiert und durchgeführt von Kolleg:innen für Kolleg:innen, deutlich. So standen in diesem Jahr etwa kurze Fortbildungen zu den Themen eGov, die Rolle von AI in der Kreation und Storytelling auf der Agenda. Außerdem ging es um SEO, NFTs, Customer Experience im Metaverse sowie um Systeme im Design. Das Programm beinhaltete zusätzlich Workshops zu Stressmanagement und Diskriminierungssensibler Sprache. 

Die WE Conference lebt ganz besonders von den Vorträgen, in denen die Speaker:innen Einblicke in ihre Leben und ihre Persönlichkeiten geben. Hier bekommt jedes spezielle Interesse und jedes ausgefallene Hobby einen Platz: Ob Hamburger Apfelwein, selbstgemachte Balkonkraftwerke oder Achterbahnfahren, die Bandbreite an Themen war so vielfältig wie wir: Während die einen in einem Ideation-Workshop mit Kreativitätstechniken arbeiteten, sich die anderen zu Unternehmenskultur nach der Coronapandemie austauschten, sich über Web3 und Blockchain informierten oder Tipps und Tricks zum Pitchen abholten und wieder andere sich mit dem Lösen eines Rubik’s Cube beschäftigten, übte eine Workshop-Gruppe Yoga, Pilates & Co. auf der Terrasse. Und genau diese Vielfalt ist es, die uns ausmacht. Jakob, Creative Director und Creative Lead, meint dazu: „Ich bin begeistert zu sehen und zu erleben […], was für tolle Experten und Expertinnen aus allen Bereichen wir bei uns haben. Und mit welcher Begeisterung und welchem Enthusiasmus wir alle dabei sind.“ 

Das Programm der WE Conference war 2022 noch vielfältiger und bunter als in den letzten Jahren und beinhaltete mehr Softskill-Themen. Es war insgesamt also perfekt dafür, sich fortzubilden und Ideen anzustoßen. Außerdem gab es genügend Gelegenheit dazu, spontan am Buffet ins Gespräch zu kommen. 

Im Zeichen unserer Firmenkultur.

Durch die gemeinsame Zeit konnten wir uns insgesamt besser kennenlernen, den Teamgeist stärken und gemeinsam wachsen. Die WE Conference ist auf diese Weise ein konzentrierter Ausdruck dessen, was wir tagtäglich leben und was unsere Firmenkultur ausmacht: Jedes einzelne Teammitglied kann mit dem, was er*sie mitbringt und was ihn*sie ausmacht, dazu beitragen, ein gesundes und erfolgreiches Unternehmen zu schaffen. Und davon profitieren alle. Unser CEO Boris fasst noch einmal zusammen: „Neben den spannenden und unterhaltsamen Sessions war der spontane, persönliche Austausch während der Konferenz und auf unserer Sommerparty das eigentliche Highlight. Nur persönlicher Austausch schafft starke Beziehungen, die über die transaktionale Business-Kommunikation hinausgehen und aus einer Truppe von Expertinnen und Experten ein wirkliches Team formen. Und so sind wir alle inspiriert und motiviert auseinandergegangen.“

Inspiriert und motiviert blicken wir also zurück auf die WE Conference 2022 und freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr.  

Du willst nächstes Jahr dabei sein?

Wir freuen uns immer über neue Kolleginnen und Kollegen. Werf gerne einen Blick auf unsere offenen Stellen, vielleicht ist etwas für dich dabei.

 

Autorin: Maria, Junior Content Creative

Weitere Einblicke