Stephan Tewes

NEUER COO

Stephan Tewes wird Chief Operating Officer von Interone

Digitalagentur ordnet Führungsmannschaft neu und beruft Stephan Tewes in die Geschäftsführung und Jonas Hirscheider zum Standortleiter in München

Stephan Tewes rückt zum 1. März in die Geschäftsführung von Interone auf und wird Chief Operating Officer (COO). Tewes verantwortet die Weiterentwicklung der operativen Prozesse und Strukturen der Digitalagentur sowie die Bereiche Projektmanagement, Finanzen und Personal. Der 41-Jährige führte zuletzt gemeinsam mit Shin Oh (48) den Interone-Standort in München.

Mit der Berufung zum COO übergibt Tewes die Standortleitung an den Beratungsexperten Jonas Hirscheider (39). Hirscheider leitet damit ab sofort die Münchner Dependance gemeinsam mit Kreativpartner Shin Oh. Hirscheider arbeitet bereits seit gut elf Jahren für Interone und deren Vorgängeragentur und wird sich künftig um alle kaufmännischen Fragen des Standorts kümmern.

Weitere Fragen?
Sandra Schwarz
Sandra Schwarz

Manager Corporate Communications and Strategy

+49 40 432969-5530

Jonas Hirscheider

Jonas Hirscheider

Jonas Hirscheider neuer Standortleiter

“Agile Prozesse, komplexe Briefings und die Orchestrierung verschiedener Gewerke erfordern optimierte und auf die jeweilige Kundensituation angepasste Abläufe. Darum wird sich Stephan künftig verantwortlich kümmern”, sagt Frank Wolfram, Chief Digital Officer der BBDO Group Germany und CEO von Interone. “Zusätzlich freut es mich besonders, dass wir erneut unsere Führungspositionen aus den eigenen Reihen besetzen konnten.“

Aus der Interone-Geschäftsführung ausscheiden wird Christo Zonnev. Der Chief Technology Officer (CTO) kam 2011 von Deepblue Networks zu Interone und verantwortete seither das technologische Dienstleistungsangebot der Agentur. Dort hat er Kunden wie E.ON, BMW und Telefónica O2 betreut. Zonnev geht im besten Einvernehmen und auf eigenen Wunsch, weil er sich beruflich neu orientieren möchte.

„Ich danke Christo sehr für seine erfolgreiche Arbeit. Er war stets treibende Kraft auf der Suche nach innovativen Lösungen für unsere Kunden. Ich wünsche ihm für seinen weiteren Weg nur das Beste”, sagt Wolfram.

Die Geschäftsführung von Interone besteht damit ab 1. März aus Chief Executive Officer Frank Wolfram, Chief Creative Officer Matthias Schäfer und Chief Operating Officer Stephan Tewes. Die Aufgaben von Christo Zonnev wird Wolfram mit übernehmen.

Stephan Tewes begann seine berufliche Laufbahn 2001 als Strategic Planner bei BBDO in Düsseldorf. Zwei Jahre später wechselte er als Planning Director zu .start – die später mit Interone Worldwide zu Interone fusionierte – nach München. Bei Interone stieg er dann 2010 zum Head of Strategy auf. Zu seinen Kunden gehörten etwa BMW, Burger King, Check24, Cominvest, Germanwings und Siemens. Seit 2015 leitete er den Interone-Standort in München. In dieser Zeit kümmerte er sich schwerpunktmäßig um die BMW Group und BMW.digital.

Jonas Hirscheider ist gelernter Werbekaufmann und studierte BWL an der FernUniversität Hagen. Seine Laufbahn begann er 2003 als Kundenberater bei Wüschner Rohwer Baier in München. 2007 folgte der Wechsel als Senior Berater zu .start, wo er nach der Fusion 2010 bei der neu formierten Interone zum Director Client Services aufstieg. In seinen über 15 Jahren Berufserfahrung hat er zahlreichen Kunden bei der digitalen Marken- und Kampagnenentwicklung beraten und zuletzt ein 14-köpfiges Beraterteam geleitet. Zu seinen Kunden zählten u.a. BMW, MINI, BMW Financial Services, Suzuki, ING-Diba, check24, cominvest, Ferrero, Burger King, Henkel, West und Lotto Bayern